Scopevisio Online Hilfe VersionshinweiseUpdate vom 03. Dezember 2018

Update vom 03. Dezember 2018

Neuerungen im Featureset 92

DMS Teamwork

Einführung von Sammlungsordnern

Auch in diesem Release veröffentlicht Scopevisio neue Optionen, die Ihnen das Handling und die Strukturierung Ihrer Dateien im Dokumentenmanagement System Teamwork effektiv erleichtern können. Die wesentlichste Neuerung stellt Ihnen dabei eine komplett neue übergeordnete Gliederungsebene zur Verfügung.

Im DMS Teamwork im Scopevisio-Client haben Sie jetzt die Möglichkeit, persönliche Sammlungsordner zu erstellen. Als oberste Strukturebene konzipiert, kann jeder Sammlungsordner weitere Sammlungsordner, sowie eine beliebige Zahl regulärer Sammlungen beinhalten. Innerhalb der Sammlungen folgt dann die Ordnerstruktur. Diese nur vom Nutzer selbst sichtbare Gliederung eignet sich ideal zur Individualisierung des DMS Teamwork.

Als Speziallösung innerhalb des Scopevisio-Clients bleibt dabei für den Zugriff über Teamwork Web- oder Desktop-Client alles beim Alten: Hier gilt die bekannte Hierarchie aus Sammlungen, Ordnern und Dateien, welche freigegeben und verlinkt werden können.

Dokumente per Tastenkombination einfügen

DMS Teamwork unterstützt jetzt das Einfügen von Dateien per Tastenkombination STRG-v aus der Zwischenablage. Dazu werden diese zuvor im Windows Explorer kopiert, z.B. mit STRG-c oder das bei Rechtsklick erscheinende Kontextmenü. Für macOS-Systeme gilt: kopieren im Finder über cmd-c und einfügen in ausgewählte Teamwork-Sammlungen und -Ordner mit cmd-v.

Dokumenteninformationen ergänzt

Die Dokumenteninformationen stellen Ihnen über den entsprechenden Punkt im Kontextmenü einer Datei (Rechtsklick) wesentliche Details wie Kommentare, Versionen und Datumsangaben zur Verfügung. Im Geschäftsobjekt "Ordner, Sammlungen und Freigaben" erhalten Sie nun zusätzlich einen schnellen Überblick über die Freigabesituation und Zugehörigkeit zu Sammlungen sowie Ordnern.