Rücklastschriften

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Rücklastschriften mit Scopevisio buchen und mahnen können.

Lastschrifteinzug mit Scopevisio

Im Folgenden gehen wir davon aus, dass der Einzug der SEPA-Lastschriften über Scopevisio (Finanzen/Banken/Lastschrift) erfolgt ist. Dabei sind die offenen Posten durch rechnungsweise Buchung auf das zur Einzugsbank gehörige Transitkonto ausgeziffert worden.

Wenige Tage später erhalten Sie von der Bank die Gutschrift über den Gesamtbetrag (hier: 1.337,45 EUR) und buchen diesen gegen das Transitkonto, das folglich in Summe einen Saldo von null aufweist

Der Lastschrift-Rückläufer

Der Kunde hatte es versäumt, Ihnen seine neue Bankverbindung mitzuteilen, deswegen erfolgt nach einigen Tagen die Rückbuchung der ersten Rechnung und die Bank belastet mit gleicher Buchung Rücklastschriftgebühren in Höhe von 15,00 Euro. Insgesamt werden also 353,44 Euro belastet.

Die Mahngebühren sollen dem Kunden belastet werden. Der transparenteste Weg, die Forderung wieder aufleben zu lassen und die Mahngebühren zu belasten, wird im Folgenden dargestellt.

Korrekturbuchungen

Ursprungszahlung stornieren

Suchen Sie über die Lastschriften den Lauf, zu dem die Zahlung gehörte. Aus diesem suchen Sie die Zahlungsbuchung und stornieren die Zahlung der konkreten Rechnung.

Hinweis: Dadurch entsteht auf Ihrem Transitkonto ein Habensaldo.

Bankbuchung verarbeiten

Die Bankbuchung splitten Sie auf (Sollsplitt) und buchen den Mahnbetrag gegen das Personenkonto und den Rücklastschriftbetrag gegen das Transitkonto. Hierdurch stellt sich das Transitkonto wieder auf null.

Tipp: Falls dies zur sonstigen Logik passt, empfehlen wir als externe Belegnummer den Text Rücklastschrift o. ä. zu erfassen

Auskunft auf dem Debitorenkonto

Auf dem Debitorenkonto können Sie die Vorteile dieser Buchungslogik sehen:

  • Die Originalrechnung wird mit Originaldatum angezeigt, wichtig für Fälligkeiten und Zinsrechnung.
  • Die Rücklastschriftgebühr wird als einzelne Zeile mit Text (Belegnummer) ausgewiesen.

Dies sorgt auch im Mahnfall für Übersichtlichkeit: