Update vom 18.04.2016

TOP-Neuerungen im Featureset 75

 

Teilen und Zusammenführen von Aufgaben

Aktivitäten > Aufgaben

Zum Teilen einer Aufgabe markieren Sie die entsprechende Aufgabe und betätigen die Schaltfläche „Aufteilen“ unterhalb der Aufgabenübersicht. Angaben aus den Geschäftsobjekten „Aufgabe“ und „Angaben zur Aufgabe“ werden vom Original in die neue Aufgabe vererbt und können anschließend editiert werden. Nicht übernommen werden Kommentare, E-Mails und Teamwork Dokumente.

Die Liste der Tätigkeiten kann zwischen dem Original und der neuen Aufgabe aufgeteilt werden. 

 

Des Weiteren können Aufgaben nun zusammengeführt werden. Markieren Sie dazu die gewünschten Aufgaben und wählen anschließend den Button „Zusammenführen“ in der Auswahlbox unterhalb der Aufgabenübersicht.

Wie beim Zusammenführen von Kontakten werden die Unterschiede der beiden Aufgaben in einer Tabelle gegenübergestellt und können zur Übernahme ausgewählt oder wie z.B. bei Tätigkeiten auch addiert werden. Nach der Zusammenführung geht die als Duplikat bezeichnete Aufgabe in der Originalaufgabe auf.

 

Weitere Änderungen

 

Wiederherstellung gelöschter Benutzer

Global > Systemadministration > Benutzer > Benutzer anlegen und verwalten

Um gelöschte Benutzer wiederherzustellen aktivieren Sie die Checkbox „Gelöschte Benutzer anzeigen (zum Wiederherstellen)“ unterhalb der Benutzertabelle. Markieren Sie den entsprechenden Benutzer und öffnen ihn über den Button „Bearbeiten / Wiederherstellen“. Bestätigen Sie die Wiederherstellung über die Schaltfläche „Wiederherstellen“.

 

Allgemein

Aktualisieren der Grunddaten

Update für Bankleitzahlen und Finanzämter

Global > Aktualisierung der Grunddaten > Finanzämter > Update durchführen

Im Bereich Bankleitzahlen und Finanzämter steht eine neue Datei zum Update bereit. Wir empfehlen eine zeitnahe Durchführung des Updates auf die aktuellen Werte.

 

Übernahme der Formularbuttons in das Kontextmenü 

Kontextmenü (linke Maustaste) in Tabellen

Formularschaltflächen können nun auch über das Kontextmenü aufgerufen werden.

 

Übergabe von markiertem Inhalt an Google 

z.B. Kontakt, Geschäftsobjekt „Gesellschaft“, Feld „Name der Gesellschaft“

In vielen Feldern gibt es die Möglichkeit, durch Aufruf von Google aus dem Kontextmenü den Inhalt des Feldes direkt zu googeln. Für noch gezieltere Suchen wird jetzt nur der markierte Teil des Feldinhalts an Google übergeben.

Vorlagen für Abrechnungsbelege in „Meine Vorlagen“ werden öffentlich

Arbeitsplatz > Meine Vorlagen

Abrechnungs-(Beleg-)Vorlagen, die hier über das Kontextmenü (Als Vorlage speichern) oder durch den Button „Vorlagen“ in einem Abrechnungsbeleg erstellt werden, stehen nun allen Benutzern der Gesellschaft zur Verfügung, sofern sie eine Berechtigung dafür besitzen.

Kontakte

 

Gültige Informationen filtern

Kontakt, Geschäftsobjekt „Allgemeine Informationen“

Durch ein zusätzliches Auswahlfeld im Kopf der Tabelle „Allgemeine Informationen“ können nun mit einem Klick gezielt gültige Informationen angezeigt werden. Gültig sind dabei Einträge bis einschließlich Heute.

Aktivitäten

Neue Einträge im Kontextmenü eines Zeiteintrags

Aktivitäten > Kalender

Im Kontextmenü (linke Maustaste) eines Kalendertermins wurde der Eintrag „Bestätigt“ entfernt. Neu hinzugekommen sind die Einträge „Durchgeführt“ und „Abrechnungsfreigabe“.

 

DMS Teamwork

 

Sammlungen löschen mit „Del“ oder „Entf“

DMS Teamwork > Dokumente

Neben dem Löschen über das Kontextmenu „Sammlung löschen“ kann man Sammlungen nun auch über die „Del“- oder „Entf“- Taste löschen.

Marketing 

Kampagnen für Ansprechpartner

Kampagnen

In einer Kampagne können nun Gesellschaftskontakte ausgewählt und gleichzeitig bestimmte Ansprechpartner angeschrieben werden. Dazu stehen Ihnen im Feld „Personen ausgeben“ alle Ansprechpartner und gesetzliche Vertreter wahlweise zur Verfügung.

Abrechnung

 

Textbaustein „Auswählen“ bzw. „Einsetzen“ 

Verkaufschance, Angebot, Auftrag, Lieferschein, Rechnung, Gutschrift > Reiter Belegtext

Ob ein Textbaustein eingefügt oder ersetzt wird, wird nun auch bei der Auswahl durch die entsprechende Bezeichnung der Schaltfläche deutlich.

 

Schlagwörter als Bedingung nutzen

Stammdaten > Abrechnungsdokumentenlayouts > Regeln für Dokumentenlayouts und Textbausteine

Als Bedingung bei der Regelerstellung für Dokumentenlayouts und Textbausteine können nun auch Schlagwörter verwendet werden, sofern sie bei den Abrechnungsbelegen hinterlegt sind.

 

Kunden für Rechnungslauf sperren

Abrechnung > Rechnungen > Rechnungsläufe

Um Kunden für Rechnungsläufe zu sperren, folgen Sie dem Link unten rechts „Ignorierte Kunden bearbeiten“. Wählen Sie anschließend die Kontakte aus, deren Rechnungen nicht per Rechnungslauf versandt werden sollen. 

Sofortzahlungsfunktion (Barzahlung über Kasse)

Abrechnung > Rechnungen, Mehrfachauswahl Drucken/Nachbearbeiten/Dokumentenlayouts/Sofortzahlung

Die Sofortzahlungsfunktion bei Rechnungen erzeugt einen Eintrag im aktuellen Kassenblatt der ausgewählten Kasse. Dabei werden das Rechnungsdatum, der -betrag, die Externe Belegnummer und der Debitor an die Kasse übergeben.

 

Projekte 

 

Beim Duplizieren von Projekten werden Verkaufschancen ebenfalls dupliziert

Projekte

Beim Duplizieren von Projekten können werden Verkaufschancen mit kopiert. Dabei wird der Status zurückgesetzt auf „Verkaufschance identifiziert“.

Zeiterfassungseintrag “Ganztägig”

Projekte > Zeiterfassung

Für die Zeitabrechnung kann der Zeiteintrag „Ganztägig“ gesetzt werden. Dadurch werden die Zeiteinträge in den Feldern „von Datum“ und „bis Datum“ automatisch mit den Werten „Arbeitstag Beginn/Ende“ aus dem Formular „Zeiterfassungs-Einstellungen“ gefüllt.

Das Formular Zeiterfassungs-Einstellungen erreichen Sie über „Weitere Aktionen“ (Doppelpfeil nach unten) oben rechts in der Zeiterfassung.

 

Finanzen

 

Banking

 

Flüssigeres Erfassen durch Blättern

Finanzen > Banken > Homebanking (HBCI) / Kontoauszüge (MT940)

Neben der „Übernehmen“-Schaltfläche gibt es jetzt bei HBCI und Kontoauszügen die Möglichkeit, durch „Übernehmen und vorherige“ bzw. „Übernehmen und nächste“ in die letzte bzw. nächste

Bankposition zu springen. Ein Zurückgehen auf die Übersicht der Bewegungen entfällt damit.

Grundeinstellung zur Übernahme des Buchungstexts aus dem Verwendungszweck

Global > Stammdaten > Banken > Zahlungsverkehr konfigurieren

Im Feld Buchungstextvorschlag unter „Buchen von Bankbewegungen“ legen Sie fest, welcher Verwendungszweckinhalt übernommen wird, wenn keine Regel greift. Standardmäßig ist die erste Einstellung aktiv „SVWZ, dann Referenz in Klammern“. Diese gibt neben dem Inhalt der Spalte SVWZ (Verwendungszweckinformationen) zusätzlich eine weitere Referenz wieder. Um den kompletten Verwendungszweck als Buchungstext zu übernehmen wählen Sie Einstellung 3.

 

Übernahme von Buchungs- und Valutadatum

Finanzen > Banken > Homebanking (HBCI) / Kontoauszüge (MT940)

Für die Erfassung beim Banking gelten nun folgende Besonderheiten: Das Buchungsdatum wird automatisch mit dem Buchungsdatum der Bank gefüllt, während sich das externe Belegdatum aus dem Valutadatum der Bank generiert.

 

Buchhaltung

 

Eingabe der Umsatzsteuer-ID bei der Buchung - Koordination Buchungserfassung und Zusammenfassende Meldung

Buchhaltung > Buchen > Belegarbeitsliste, Stapelbuchen, Dialogbuchen

Finanzen > Banken > Homebanking (HBCI), Kontoauszüge (MT940)

Bei Buchung auf ein für die Zusammenfassende Meldung relevantes Konto wird geprüft, ob z.B. im Debitor bereits eine Umsatzsteuer-ID hinterlegt ist. Ist das nicht der Fall, öffnet sich ein Dialog, der  die Umsatzsteuer-ID des Kunden abfragt.

Die so erfassten Bewegungen stehen anschließend in der Zusammenfassenden Meldung bereit zur Übermittlung. Dabei werden Buchungen mit gleicher Umsatzsteuer-ID saldiert in einer Zeile dargestellt.

 

Anlagen

 

Monatsansicht im Formular Anlagenspiegel

Anlagen > Anlagenverwaltung > Anlagenspiegel

Im Anlagenspiegel ist nun eine Monatsansicht verfügbar. Wählen Sie den anzuzeigenden Zeitraum mit Hilfe der Auswahlfelder Jahr und Monat aus.

 

Zusätzliche Spalte für die Kumulierte Afa  

Anlagen > Anlagenverwaltung > Anlagenspiegel

Zur besseren Darstellung der kumulierten Afa gibt es nun die folgenden Spalten:

- AfA kumuliert Anfang (= kumulierte AfA des Vorjahres)

- AfA (des Geschäftsjahres)

- AfA kumuliert Ende (= AfA kumuliert)

 

OpenScope

 

Ergänzung der Datenquellen

OpenScope > Datenquellen

Konvertierung: Kontakt Master-ID, Beauftragter Master-ID

Eingangsrechnung: Verantwortlich Master-ID, Verantwortlich

Ausgangsrechnung: Ansprechpartner Master-ID, Ansprechpartner

Angebot: Ansprechpartner Master-ID, Ansprechpartner

Auftrag: Ansprechpartner Master-ID, Ansprechpartner

Verkaufschance: Ansprechpartner Master-ID, Ansprechpartner

Lieferschein: Ansprechpartner Master-ID, Ansprechpartner

Gutschrift: Ansprechpartner Master-ID, Ansprechpartner

Position Ausgangsrechnung: Hauptposition-Master-ID, E-Commerce-Einkaufs-Master-ID, E-Commerce-Position-Master-ID

Projekt: Träger Master-ID, Adressat Master-ID

Aufgaben: Hauptaufgabe-ID, Arbeitgeber Master-ID, Arbeitgeber, Verantwortlich Master-ID, Verantwortlich, Nächste Tätigkeit Master-ID, Nächste Tätigkeit, Nächste(r) Unterverantwortliche(r) Master-ID, Nächste(r) Unterverantwortliche(r)

Zeiterfassung: Leistung-ID

 

 

Summen-, Saldenliste als Datenquelle

OpenScope > Datenquellen

Ebenfalls als Datenquelle verfügbar sind nun alle Werte aus Summen- und Saldenlisten.

 

2 Go’s

 

Alle 2GO’s

Aufgaben

Die zusätzlichen Spalten „Fällig“ und „Verantwortlich“ wurden für Aufgaben implementiert. Die Tätigkeiten wurden die Spalten „Fälligkeit“ und „Verantwortlicher“ erweitert. Beim Ändern der Position bleibt die ausgewählte Tätigkeit sichtbar.

TEAMWORK2GO: per Button kann nun ein Teamwork Zugang eingerichtet werden, wenn er für den angemeldeten Benutzer noch nicht konfiguriert wurde. Klicken Sie dazu auf „Dokumente“ und tragen Sie  Ihr Teamwork-Passwort ein. Beim Klick auf "Zugang konfigurieren" wird der Teamworkzugang eingerichtet.

Insgesamt wurden die Bearbeitung der Kommentare von Teamwork-Dokumenten für

unterschiedliche Gerätegrößen optimiert. Die Darstellung der Kommentarelemente erfolgt nun untereinander (Text, Historie, Buttons), während der Text die gesamte Breite einnehmen kann. Der Editor stellt mehr Platz für die Texteingabe zur Verfügung.

FINANCE2Go: Berichte können nun über den Dropdown Button gewechselt werden.

PROJECT2Go: Von Zeiteinträgen wird sowohl im Kalender als auch in der Übersicht der Abrechnungsstatus angezeigt. Der Abrechnungsstatus wird durch eine Sanduhr (in Abrechnung übernommen) bzw. ein Eurozeichen (Abgerechnet) visualisiert.

BELEGE2GO: Eingangsrechnungen können nun auch direkt aus Teamwork unter „Eingangsrechnung > Details > Kommunikation > Belege“ hochgeladen werden. Zu neuen PDF’S wird dabei eine Eingangsrechnung angelegt.

KASSE2GO: Die interne und externe Belegnummer wurden getauscht.

Element <form> Web2LEad

Global > Systemadministration > Kommunikation > Web2Lead-Formulare generieren

WebToLead öffnen

1. Formular kopieren

2. Beispiel-Vorschau

Im Element <form> wurde folgende Zeichenkodierung hinzugefügt:

<form name="WebToLead" id="WebToLead" method="post"

action="https://dev-appload.scopevisio.local/webservices/accounting.WebToLeadPost"

accept-charset="UTF-8">