Update vom 25.02.2016

TOP-Neuerungen im Featureset 74

 

BELEGE2GO

BELEGE2GO verbindet die Apps KASSE2GO und REBU2GO und verknüpft deren Funktionalitäten noch mit der Erstellung von Ausgangsrechnungen.

Mit BELEGE2GO können Sie Ihre Kassen und Belege mobil managen. Fotografieren Sie Ihre Tankquittungen oder Taxibelege und erfassen direkt die dazugehörige Kassenbewegung mit dem Smartphone. Laden Sie Ihre Eingangsrechnungen hoch und bearbeiten Sie sie im Zusammenspiel mit dem Innendienst, bis hin zur sachlichen Prüfung und Zahlungsfreigabe. Über die Kasse können Sie eine Sofortzahlung auslösen. Ausgangsrechnungen können ebenfalls mobil erstellt werden. Der Zugriff auf Aufgaben, Kontakte und Dokumente sowie umfangreiche Kommunikationsinformationen und Filtereinstellungen runden BELEGE2GO ab.

ScanToScopevisio, Dokumente direkt nach Teamwork scannen

Mit der TEAMWORK-Erweiterung für Fujitsu SnapScan iX100/iX500 können Scans direkt nach Scopevisio übertragen werden. Die Speicherung erfolgt wahlweise an einem Kontakt, an einem Projekt, im Rechnungseingangsbuch oder ohne Zuordnung. Ebenso können direkt ein neuer Kontakt oder ein neues Projekt zu dem gescannten Dokument angelegt werden. 

Den Link zur Installation finden Sie unter Mein Scopevisio, Meine Scopevisio2GO-Apps.

 

Schriftgröße skalieren

Mein Scopevisio

Auf vielfachen Kundenwunsch kann nun im Geschäftsobjekt „Mein Scopevisio“, Feld „Größeneinstellung“ die Schriftgröße der Software angepasst werden. Im Standard beträgt die Schriftgröße 100%, eine Skalierung ist bis 200% möglich.

 

Allgemein

Kontakte

 

Benutzerdefinierte Bezeichnung für Kunde 

Global > Einrichtungsassistent > Gesellschaft

Um eine individuelle Bezeichnung für Ihre Kundschaft zu wählen, wählen Sie im Geschäftsobjekt „Angaben zur Gesellschaft“ im Feld Kundenbezeichnung den entsprechenden Eintrag aus der Liste der Synonyme aus. Es können auch weitere Synonyme hinzugefügt werden. Ihre individuelle Bezeichnung finden Sie anschließend auch in der entsprechenden Rolle wieder.

Aktivitäten

Aufgaben ganz neu in den Mittelpunkt

Reihenfolge der Tätigkeiten definieren

Aktivitäten > Aufgaben > Geschäftsobjekt Tätigkeiten

Die Tätigkeiten einer Aufgabe werden durchnummeriert. Mit Hilfe der Buttons „Pfeil-nach-oben“ bzw. „Pfeil-nach-unten“ kann die Reihenfolge der Tätigkeiten verändert werden.

Tätigkeiten bekommen eigenes Fälligkeitsdatum

Aktivitäten > Aufgaben > Geschäftsobjekt Tätigkeiten

Jeder Tätigkeit einer Aufgabe kann nun ein eigenes Fälligkeitsdatum zugewiesen werden. Beim Hinzufügen erbt die Tätigkeit zunächst das Fälligkeitsdatum der Aufgabe.

Aus Tätigkeiten Aufgaben erstellen

Aktivitäten > Aufgaben > Geschäftsobjekt Tätigkeiten

Nehmen Tätigkeiten einen größeren Raum ein als ursprünglich angenommen können sie nachträglich in eine eigenständige Aufgabe umgewandelt werden. Markieren Sie dazu die entsprechende Tätigkeit. Mit Klick auf den Button „In Aufgabe konvertieren“ lösen Sie die Tätigkeit aus der bisherigen Aufgabe und legen Sie in der Aufgabenübersicht ab. 

Startdatum für Aufgaben festlegen

Aktivitäten > Aufgaben > Geschäftsobjekt „Angaben zur Aufgabe“

Für jede Aufgabe kann nun ein Startdatum angegeben werden. Das Feld ist vorbelegt mit dem Datum der Aufgabenerstellung.

Spalten „Nächste Tätigkeit“, „Nächster Unterverantwortlicher“ und „Startdatum“

Aktivitäten > Aufgaben

In der Aufgabenübersicht kann man nun sowohl die nächste zu erledigende Tätigkeit als auch den dafür Verantwortlichen einblenden. Die Reihenfolge der Tätigkeiten bestimmt sich anhand der vorgenommenen Priorisierung.

Ebenso kann das Startdatum der Aufgaben eingesehen werden. Das Startdatum und der nächste Verantwortliche sind direkt in der Übersichtstabelle änderbar.

Aufgabe als Vorlage speichern

Aktivitäten > Aufgaben

Aufgaben lassen sich nun auch als Vorlage speichern. Öffnen Sie dazu die entsprechende Aufgabe und wählen im Kontextmenü (rechte Maustaste) den Eintrag „Als Vorlage speichern“. Vergeben Sie eine Bezeichnung.

Ihre neue Vorlage beinhaltet die gleiche Reihenfolge von Tätigkeiten wie das Original. Sie finden sie wie alle anderen Vorlagen im Arbeitsplatz (Reiter neben dem Menü).

Wahl des Verantwortlichen bei Aufgaben

Aktivitäten > Aufgaben

Benutzerkontakt als Verantwortlicher bei Aufgaben 

Aktivitäten > Aufgaben

Beim Anlegen einer neuen Aufgabe werden zunächst alle Benutzerkontakte im Feld „Verantwortlich“ angeboten. Ein Benutzerkontakt ist ein Kontakt, der aus dem technischen Systembenutzer angelegt wurde. Im Normalfall wird dieser beim Anlegen eines Benutzers automatisch erzeugt. Sollen andere im Kontaktmanagement vorhandene Kontakte als Verantwortliche gewählt werden, ist dies über den Pfeil rechts im Feld möglich.

Ändern der Standardauswahl Benutzerkontakt

  • Stehen im Feld „Verantwortlich“ Kontakte zur Auswahl, die dort nicht erwünscht sind, rufen Sie diese über Kontakte > Personen auf. Der entsprechende Kontakt ist in der Spalte „Aus Benutzerkontakt erzeugt“ mit einem grünen Haken versehen. Löschen Sie den Kontakt aus der Kontaktübersicht.
  • Vermissen Sie im Feld „Verantwortlich“ Benutzer Ihrer Gesellschaft, müssen diese einmalig als Kontakt angelegt werden. Gehen Sie dazu unter Systemadministration > Benutzer > Benutzer anlegen und verwalten, markieren den entsprechenden Benutzer und betätigen den Button „Benutzer als Kontakt anlegen“.

Signalmarkierung in der Spalte Fälligkeit

Aktivitäten > Aufgaben

Das Fälligkeitsdatum von nicht erledigten Aufgaben wird 2 Tage vor Erreichen der Fälligkeit orange markiert. Bei überfälligen Aufgaben wird das Datum rot dargestellt.

Teamwork

Neue Icons im Kontextmenü 

DMS Teamwork > Dokumente

Im Kontextmenü von Dokumente (rechte Maustaste) gibt es neue Icons, ebenso bei Mein Menü.  

Projekte 

 

Umbenennung Spalte „Bestätigt“ in „Abrechnungsfreigabe“

Projekte > Zeiterfassung

Die Spalte „Bestätigt“ in der Zeiterfassungsübersicht wurde in „Abrechnungsfreigabe“ umbenannt.

Zeiteintrags-Status „Durchgeführt“ 

Projekte > Zeiterfassung

Einen Zeiteintrag kann man nun als „Durchgeführt“ markieren. Der Status kann sowohl im Detailformular der Zeiterfassung als auch in der Zeiterfassungsübersicht gesetzt werden.

 

Gruppierung von Spalten in der Zeiterfassungsübersicht

Projekte > Zeiterfassung

Möchte man in der Übersicht der Zeiterfassung Spalten ein- oder ausblenden (rechte Maustaste), findet man diese nun in folgenden logischen Gruppen zusammengefasst:

- Allgemeine Daten

- Verknüpfungen

- Zeitabrechnung

- Sonstige

 

Finanzen

 

Banking

Neue Aktion für die Kontierungsregeln: „bereinigter Verwendungszweck“ als Buchungstext

Global > Stammdaten > Banken > Kontoauszugsregeln verwalten

Die neue Aktion „SVWZ (Verwendungszweckinformationen) als Buchungstext setzen“ in den Kontierungsregeln für MT940 und HBCI erlaubt es, den eigentlichen Verwendungszweck als Buchungstext zu übernehmen. Während die Spalte „Verwendungszweck“ im Kontoauszug seit der Umstellung auf SEPA einen mit Bankinformationen angereicherten Inhalt wiedergibt, enthält die Spalte SVWZ (Verwendungszweckinformationen) den vom Auftraggeber eingegebenen Text, z.B. Rechnungsnummer oder/und Kundennummer.

Auch bei der Regelschnellerstellung

Buchhaltung

 

Kasse

 

Periodizität für Kassenblätter

Buchhaltung > Kassen

In den Einstellungen der Kasse kann nun eine Periodizität angegeben werden. Diese bestimmt die Dauer eines Kassenblatts sowie die datumsgenaue Zuordnung der Belege. Folgende Kassenperioden können gewählte werden: täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich oder keine Periodizität (wie bisher). Dabei beziehen sich die Perioden auf die Kalenderwoche, den Kalendermonat und das Kalenderjahr. 

OpenScope

 

Im- und Export von bestimmten Spalten über die Webservices

Bei den Webservices Contact.importExtendedCSV und Contact.importExtendedCsv wurde als weiterer Parameter <columns> hinzugefügt. Dort können die Spaltennamen als kommaseparierte Liste angegeben werden. Erlaubte Werte sind die technischen Namen oder die Spaltennamen in der Tabelle Kontakte in der Applikation. 

Werden die Spalten ohne Vorzeichen angegeben, wird dies als absolute Liste interpretiert. Wird

als Vorzeichen ein „+“ angegeben, werden die in der API-Dokumentation angegebenen Standardspalten plus die zusätzlich eingetragene(n) Spalte(n) im- bzw. exportiert. Spalten, die mit einem „-“ als Vorzeichen markiert sind, werden übersprungen.

Beim Webservice Contact.importExtendedCSV wird die Angabe der Spalte „id“ ignoriert.

 

Beispiel:

Contact.importExtendedCSV

<args>

   <columns>Anrede,Vorname, Name/Gesellschaft, E-Mail 1</columns>

</args>

Hier werden nur die Spalten im Parameter <columns> importiert. Alle weiteren Spalten werden ignoriert.

Beispiel:

Contact.exportExtendedCSV

<args>

   <columns>+Master Id</columns>

</args>

Zusätzlich zu den in der API-Dokumentation angegebenen Spalten wird noch die Spalte „Master Id“ exportiert.

Beispiel:

Contact.importExtendedCSV und Contact.exportExtendedCSV

<args>

   <columns>-Kundengruppe,-Kundenkurzstatus,-Sprache,-IMEI,-Bevorzugte Kontaktart,-IM Adresse,-Sykpe ID,-Xing Link</columns>

</args>

Die Spalten im Parameter <columns> werden nicht im- bzw. exportiert.

 

Ergänzung der Datenquellen

OpenScope > Datenquellen

In folgenden Datenquellen können weitere Felder ausgegeben werden:

Datenquelle Zeiterfassung: „Abrechnungsfreigabe“, „Freigegeben von“ und „Freigegeben am“.

Datenquellen Angebot, Auftrag und Lieferschein: „Projekt-VID“.

Datenquellen Angebot, Auftrag, Lieferschein, Ausgangsrechnung und Gutschrift: „Beschreibung Verkaufsbeleg“.

Im Formular „Datenquellen“ wurde für den Typ „Kontakte“ ein zusätzlicher Filter für Kontaktrollen hinzugefügt. Eine Mehrfachselektion ist dabei möglich. 

 

2 Go’s

 

Direkter Upload nach Teamwork

Aus jeder der 2GO Apps heraus können Dokumente unter dem Punkt „Teamwork“ auch direkt hochgeladen werden. Der Button „Neu“ öffnet die Dateiauswahl. Die ausgewählte Datei kann über den Filter direkt in einer bestimmten Sammlung abgelegt werden. 

KASSE2GO

Neue Startseite

Die Standard-Startseite von KASSE2GO wird auf „Kassenblätter“ gesetzt.