Update vom 07.07.2015

Top-Neuerungen im Featureset 67

 

Kontakte

 

Neues Geschäftsobjekt „Allgemeine Informationen” 

In allen Kontaktrollen steht das neue Geschäftsobjekt „allgemeine Informationen” zur Verfügung. Einträge im Feld „Art der Information“ können Sie unter Global > Systemadministration > System >

„Einträge in Auswahllisten anlegen und verwalten“, Bereich „Marketing und Leads“ ändern oder ergänzen. Die Sichtbarkeit der Information selbst kann sowohl auf bestimmte Kontaktrollen als auch auf bestimmte Benutzer beschränkt werden. Des Weiteren kann pro Tabelleneintrag ein  Gültigkeitszeitraum vergeben werden.

 

Tooltipp Lead Management

Alle Kontaktlisten, Spalte „Lead BANT Summe“

In der tabellarischen Übersicht der Kontakte wurde in der Spalte „Lead BANT Summe“ ein Tooltipp implementiert, der die im Geschäftsobjekt „Lead Management“ gesetzten Werte aus den Datenfeldern „Lead Qualifikation“ und „Lead Klassifikation“ beinhaltet. 

Direkteingabe von E-Mail und Telefonnummer

Alle Kontaktlisten

Die Eingabe von E-Mail-Adresse und Telefonnummer ist jetzt in vielen Übersichtstabellen direkt möglich. Sofern in der Auswahlliste „Ländervorwahl“ (Rubrik Kommunikation) hinterlegt, wird die eingegebene Telefonnummer automatisch um die Landesvorwahl ergänzt.

Mehrfachauswahl für benutzerdefinierte Felder

Global > Systemadministration > System > Benutzerdefinierte Felder verwalten

Benutzerdefinierte Textfelder können mit Inhalten vorbelegt werden, die später beim Kontakt als Mehrfachauswahl erscheinen. Dazu müssen die Optionen „Nur erlaubte Werte zulassen“ und „Mehrfachauswahl erlauben“ aktiv sein.

Mehrere Kommentararten filtern 

Kontakte / Projekte

Bei Kontakten und Projekten kann man das Geschäftsobjekt „Kommentare“ auf mehrere Kommentararten gleichzeitig filtern.

Sprechende Farben

Die Kontaktrollen sind nun auch an der Farbe ihrer Icons erkennbar.

Allgemein

Auswahllisten aufgeräumt  

Global > Systemadministration > System

Einträge in Auswahllisten anlegen und verwalten

Die Auswahllisten wurden katalogisiert, klassifiziert und systematisch in Kategorien zusammengefasst.

 

Marketing / Vertrieb

 

Deutschlandkarte zur Übersicht über die Vertriebsgebiete

Berichte > Marketing und Vertrieb

Im Geschäftsobjekt „Berichtsauswahl“ können die Vertriebsgebiete zusätzlich zu der Postleitzahlen-Liste über eine Deutschlandkarte ausgewählt werden. Die Karte ist in die 10 bestehenden Postleitzahlenbereiche unterteilt. Wählt man also in der Karte z.B. die Region „5“ aus, erhält man alle

Vertriebsgebiete zwischen 50 und 59. Diese Selektion kann über die Listenansicht weiter verfeinert werden.

Automatisches Zuordnen zu Vertriebsgebieten

Kontakte > Weitere Aktionen

Per Aufruf über „Kontakte > Weitere Aktionen“ werden Kontakte automatisch den Vertriebsgebieten zugeordnet. Die Zuordnung wird anhand der Postleitzahl der Hauptadresse vorgenommen, z.B. 53227 Bonn = Vertriebsgebiet 53.

Um die Zuordnung nur für bestimmte Kontakte vorzunehmen, kann man diese vorher selektieren. Ist kein Kontakt ausgewählt, werden die Vertriebsgebiete für alle Kontakte bestimmt. Bestehende Zuordnungen können dabei überschreiben oder beibehalten werden (Option „Auffüllen“).

Voreinstellungen für Verkaufschancen

Global > Stammdaten > Verkaufseinstellungen

Unter „Verkaufschancen und Angebote“ finden Sie 3 neue Einstellungen:

„Entscheidungsdatum ist Pflichtangabe“: die Auswahl gilt für Verkaufschancen und Angebote

 „Voreingestellte Verkaufswahrscheinlichkeit für neue Verkaufschancen“ und 

„Voreingestellte Verkaufswahrscheinlichkeit für neue Angebote“. Wird keine Verkaufswahrscheinlichkeit angegeben, wird die niedrigste Wahrscheinlichkeit > 0,00% eingesetzt. 

 

Ausblenden von „Vertriebsphase /-klassifizierung“ und „Status / Folgeaktivität“

Marketing/Vertrieb > Verkaufschancen

Im Geschäftsobjekt „Angaben zur Verkaufschance“ können die Zeilen „Vertriebsphase /-klassifizierung“ und „Status / Folgeaktivität“ ausgeblendet werden.

 

Anrede in der Sprache des Kontakts

Kampagnen

Beim E-Mail-Versand von Kampagnen wird der Platzhalter $Anrede in der Sprache des Kontakts ausgegeben. Die jeweiligen Sprachwerte werden aus der Tabelle „Belegpositionen übersetzen“ geladen.

Abrechnung

 

Neuer Platzhalter: Zahlungsbedingung als Text 

Für im Modul Abrechnung verwendete Vorlagen und Textbausteine kann nun die ausgeschriebene Zahlungsbedingung als weiterer Platzhalter eingefügt werden:

Für Vorlagen: {Debitor_Zahlungsbedingung}

Für Textbausteine: $Debitor_Zahlungsbedingung

Der Platzhalter gibt die Bezeichnung einer Zahlungsbedingung wieder.

Neue Platzhalter für Hausbanken

Ebenfalls können für die Hausbanken ab sofort folgende Platzhalter in Vorlagen und Textbausteinen verwendet werden:

Für Vorlagen:

{Bankverbindung1_Name}

{Bankverbindung1_BLZ}

{Bankverbindung1_Kto}

{Bankverbindung1_IBAN}

{Bankverbindung1_BIC}

{Bankverbindung2_Name}

{Bankverbindung2_BLZ}

{Bankverbindung2_Kto}

{Bankverbindung2_IBAN}

{Bankverbindung2_BIC}

{SepaBankverbindung1}

{SepaBankverbindung2}

Für Textbausteine:

$Bankverbindung1_Name

$Bankverbindung1_BLZ

$Bankverbindung1_Kto

$Bankverbindung1_IBAN

$Bankverbindung1_BIC

$Bankverbindung2_Name

$Bankverbindung2_BLZ

$Bankverbindung2_Kto

$Bankverbindung2_IBAN

$Bankverbindung2_BIC

$SepaBankverbindung1

$SepaBankverbindung2

  

Preisänderung bei wiederkehrenden Rechnungen 

Abrechnung > Rechnungen > wiederkehrende Rechnungen

Wurden die bei einem Produkt hinterlegten Preise geändert, erfolgt nun eine Rückmeldung bei wiederkehrenden Rechnungen. Beim Erstellen der nächsten fälligen Rechnung kann man wählen, ob die Preise aktualisiert, die alten Preise für die Erstellung dieser Rechnung beibehalten oder die Rechnungserstellung zunächst übersprungen werden soll.

 

Erstellungszeitpunkt von wiederkehrenden Rechnungen

Wann eine fällige Rechnung erzeugt wurde, findet man nun im Tabellenreiter  „Belegfluss“ der entsprechenden Rechnung oder im Formular „Wiederkehrende Rechnungen“ unter dem Button „Angelegte Rechnungen“.

 

Aktivitäten

 

E-Mails per Drag&Drop in die Toolbar laden

Aktivitäten > Eingehende E-Mails

Werden E-Mails im „eml-Format” per Drag&Drop in die Toolbar geladen, öffnet sich automatisch das Formular „Eingehende E-Mails“, in dem die Zuordnung zu einem Kontakt, Projekt o.ä. vorgenommen werden kann.