Update vom 30.09.2008

Der aktuelle Release wird am 30.09.2008 eingespielt. Die wesentlichen Erweiterungen sind umfangreiche Exportfunktionen, Funktionalitäten zum elektronischen Datenverkehr und zur Eröffnungsbilanz.

Wichtige Hinweise!

Nummernkreise

  • Durch das Updateverfahren kann es vereinzelt vorkommen, dass Anfangs- und Endwert der Nummernkreise inkorrekt angegeben werden. Korrigieren Sie ggf. die Werte manuell nach.

Kontoarten

  • Die Anzahl der anzugebenden Kontoarten wurde reduziert. Den Konten werden die Arten Aktiv, Passiv, Aktiv/Passiv, Kosten, Erlöse und Sonstige Konten zugewiesen.

  • Konten mit der Art Aktiv, Passiv oder Aktiv/Passiv erscheinen in der Auswahl zur Bilanz und können ihr zugeordnet werden.

  • Saldenvortragskonten erhalten die Art Sonstige Konten und sind über das Buchungsformular der Eröffnungsbilanz auswählbar.

  • Die Saldenvortragskonten sind nicht für die GuV auswählbar.

Neue und erweiterte Funktionalitäten

System

  • Registrierung: Der Registrierungsprozess wurde verbessert und auf die Partner erweitert.

  • Servicekontakte: Die Servicekontakte wurden um die Partner ergänzt.

  • Login: Das Login wurde angepasst und technologisch erneuert.

  • Systeminformation: Über die Toolbar erhalten Sie in der About-Box Systeminformationen.

Website

  • Die Website wird freigeschaltet.

  • Auf der Website werden Unternehmensinformationen dargestellt.

  • Auf der Website werden Produktinformationen dargestellt.

Enterprise

  • Organisation: Durch Duplizieren einer vorhandenen Organisation können Sie neue Organisationen anlegen.

  • Updates: Zusätzlich zu den Updateinformationen erhalten Sie Releaseinformationen zu neuen Releases, Hotfixes und Patches.

  • Webservices: Über den Menüpunkt können Sie Schnittstellen zu anderen Systemen aktivieren.

Accounting

  • Beleg: Sie können in der Belegansicht die Zahlungsbedingungen nachträglich bearbeiten.

  • Buchen: Die Ergonomie des Formulars zur Erfassung von Geschäftsfällen wurde verbessert und auf die neuen Funktionalitäten angepasst. Bezeichnungen wurden verbessert, um die Verständlichkeit zu steigern. Den Buchungstext können Sie in jeder Zeile eingeben und bei Personenkonten wird er zum Offenen Posten Text (OP-Text)

  • Datenimport: Über den Menüpunkt können Sie Daten (Kreditoren, Debitoren, Buchungen, Konten) im csv Format importieren. Vor dem endgültigen Import können Sie eine Prüfung durchführen.

  • Datenexport: Sie können Daten entweder in das DATEV-Format oder in das GDPdU-konforme IDEA Format exportieren.

  • Eröffnungsbilanz: Sie können in den Geschäftsjahren eine Eröffnungsperiode definieren, in die Sie dann die Buchungen aus der Eröffnungsbilanz vornehmen können.

  • Geschäftsjahre: In den Geschäftsjahren können Sie Eröffnungs- und Abschlussperioden generieren. Zusätzlich wurden die Parameter zur Erstellung der Geschäftsjahre verbessert.

  • GuV Kontenabschluss: In die Erstellung der Bilanz wurde der GuV Kontenabschluss integriert.

  • Hausbanken: Als Teil der Stammdaten legen Sie Ihre Hausbanken und dortigen Konten fest und weisen ihnen eine Priorität für die Berücksichtigung bei Zahlungen zu.

  • Kontenplan: Als Teil der Stammdaten können Sie den Kontenplan pflegen.

  • Kontenrahmen: Sie können aus dem Kontenrahmen Konten dem Kontenplan zuordnen.

  • Kontokategorien: Als Teil der Stammdaten können Sie Konten bestimmten Kategorien zuordnen.

  • Kreditoren/Debitoren: Der Gruppe Zahlungsbedingung wurde die Checkbox "Für Zahlungslauf sperren" hinzugefügt.

  • Nummernkreise: Sie können flexibel Nummernkreise für Debitoren, Kreditoren und Belege definieren.

  • Postfach: Im Postfach erhalten Sie eine Übersicht über die per Webservice eingegangenen Daten und Nachrichten. Sie können diese auswählen und importieren.

  • Stammdaten: Den Stammdaten wurden die Punkte Hausbanken, Kontokategorien und Zahlungsverkehr hinzugefügt.

  • Steuermatrix: Als Teil der Stammdaten legen Sie in der Steuermatrix Steuerschlüssel und Steuerkennzeichen fest und ordnen der jeweiligen Kombination Steuersatz sowie Steuer- und Skontokonto zu. Über die Zuordnung des Steuerkennzeichens zu einem Debitor/Kreditor wird eine automatische Buchung ermöglicht.

  • Stornobuchung: Sie können jeweils aus dem Beleg oder dem Journal Buchungen stornieren. Nach der Stornierung werden die Auszifferungsgruppen entsprechend angepasst. Ebenso können Sie über Geschäftsjahre alle Buchungen einer Periode stornieren.

  • Wechselkurse: Als Teil der Stammdaten können Sie Wechselkurse inklusive Gültigkeitsdatum zu Fremdwährungen pflegen. Über das Formular können Sie auch die Konten für die Erträge und Aufwendungen aus Kursdifferenzen bestimmen.

  • Zahlungsbedingungen: Als Teil der Stammdaten können Sie Zahlungsbedingungen definieren, die dann beim Erfassen eines Geschäftsfalles automatisch eingesetzt werden können.

  • Zahlungstoleranzen: Als Teil der Stammdaten legen Sie fest, ob und in welcher Höhe Zahlungstoleranzen akzeptiert werden und auf welches Konto sie gebucht werden. Weiterhin können Sie die Skontoeinstellung und die Skontomethode festlegen.

  • Zahlungsverkehr: Als Teil der Stammdaten legen Sie fest, welche Elemente beim Zahlungslauf in den Verwendungszweck übernommen werden sollen und ab wie vielen Posten einer Sammelüberweisung Avise erstellt werden sollen.

Banking

  • Kontoauszüge: Über den Menüpunkt können Sie Ihre elektronischen Kontoauszüge einlesen, den offenen Posten zuordnen und buchen.

  • Lastschriften: Über den entsprechenden Menüpunkt können Sie über die offenen Posten Ihre Lastschriften verwalten und den elektronischen Einzug veranlassen.

  • Überweisungen: Über den entsprechenden Menüpunkt können Sie aus Ihren offenen Posten Überweisungen erstellen und diese ausführen.

Behobene Fehler Allgemein

Übergreifende Funktionalitäten

  • Die Favoriten und Vorlagen werden nicht mehr lokal gespeichert, so dass sie von jedem Rechner aus verfügbar sind.

  • Ein neuer Button Abmelden wurde hinzugefügt, um die Anwendung zu verlassen.

  • Tabellenexport funktioniert in alle verfügbaren Formate.

  • Ein neues Zertifikat wurde beim Login hinterlegt.

  • Der Hinweis auf die notwendige Java Version wurde verbessert.

  • Eine Installationsanleitung für die notwendige Java version wurde erstellt.

  • Wenn das System automatisch geschlossen wird (z.B. wegen 30 Minuten Inaktivität), erhalten Sie eine entsprechende Meldung und werden zu der Login Seite geleitet.

PDF Export

  • PDF Export ist ohne Einschränkung möglich.

  • Umlaute werden korrekt in das PDF exportiert.

  • Aktivierte Checkboxen werden korrekt exportiert.

  • Sie können beim PDF Export zwischen zwei Layouts wählen.

  • Beim Export der Summen- und Saldenliste werden die Perioden angezeigt.

Behobene Fehler im Plug-In Enterprise

Organisation

  • Wenn Sie ein Firma archivieren wollen, erscheint der korrekte Dialog.

Benutzer

  • Die geänderte Benutzerkennung (E-Mailadresse) wird angezeigt.

  • Sie können Benutzer zu Ihren Favoriten hinzufügen.

  • Die Fehlermeldung bei einem fehlerhaften Login wurde verbessert.

  • Ein gelöschter Benutzer wird auch von der Firma entfernt, der er zugeordnet war.

  • Sie können bei einem Benutzer die Email Adresse ändern.

  • Ein Benutzer kann nicht seine eigenen Administratorenrechte entfernen.

  • Zur besseren Verständlichkeit lautet der Text der Checkbox: "Entfernte Benutzer anzeigen".

  • Der Button Verfügbarkeit prüfen ist erst aktiv, wenn Sie Benutzerkennung und Signatur eingegeben haben.

  • Wenn alle Lizenzen verbraucht sind, ist der Button Hinzufügen im Formular Benutzer ausgegraut.

  • Entfernte Benutzer werden in der Auswahlhilfe nicht angezeigt.

  • Die Einladungsmail wird auch ohne private Nachricht gesendet.

  • Wenn Sie einen Benutzer zu einer Firma zuordnen, erhält er die korrekte Einladungsmail.

  • Wenn der Administrator das Passwort eines Benutzers ändert, wird eine Benachrichtung per Mail gesendet.

  • Wenn Sie die Mailadresse eines Benutzers ändern, erhält er eine neue Einladungsmail.

  • Der Text der Einladungsmail wurde verbessert.

  • Die Anzahl der Benutzer und deren Status wird korrekt angezeigt.

  • Änderungen der Benutzerdaten werden im Formular angezeigt.

  • Die Checkbox "Persönliche Nachricht hinzufügen" kann deaktiviert werden.

  • Wenn Sie per Link auf einen entfernten Benutzer gelangen, erhalten Sie eine entsprechende Meldung.

  • Der Begriff Kürzel wurde durch Signatur ersetzt.

Kontakte

  • Wenn Sie einen Kontakt aus einer vcf Datei per Drag&Drop einfügen, werden alle Daten korrekt übernommen.

  • Die Firmenzuordnung wird korrekt in die Ansicht übernommen. Vorrausetzung ist eine korrekte Zuordnung eines Kontakts zur Firma.

  • Sie können bei einem Firmenkontakt einen Ländercode hinterlegen.

  • Ein Feld zur Eingabe des ISO-2 Ländercodes wurde hinzugefügt.

Grunddaten

  • Im Formular Länder wurden die Spalten SEPA und IBAN Länge hinzugefügt.

  • Die Spalten SEPA und IBAN Länge sind editierbar.

  • Durch das Aktivieren der Checkbox "Alle aktivieren" markieren Sie alle Elemente auf der aktuell sichtbaren Seite einer Tabelle.

  • Wenn Sie den Grunddaten ein neues Element (z.B. neue Währung) hinzufügen, wird es automatisch aktiv gesetzt.

  • Wenn Sie innerhalb der Grunddaten ein neues Element hinzufügen wollen, liegt der Fokus des Cursors automatisch auf dem Button "Hinzufügen".

  • Internationale Postleitzahlen werden korrekt zugeordnet.

  • Die Zuordnung der Länder zum Wirtschaftsraum EU wurde korrigiert.

Archiv

  • Beim Archivieren einer Firma bekommen Sie den korrekten Dialog angezeigt.

Registrierung

  • In allen Benachrichtigungsmails zur Registrierung wird das Geschlecht gemäß Auswahl berücksichtigt.

  • Die Signatur wird nicht mehr automatisch vergeben. Sie geben eine Signatur ein und können prüfen, ob sie schon vergeben ist.

  • Die E-Mail zur Registrierung enthält alle notwendigen Informationen.

Behobene Fehler im Plug-In Accounting

Nummernkreise

  • Die Ziffernfolge im Nummernkreis kann bis zu 11 Stellen haben.

  • Beim Bearbeiten eines Nummernkreises wird seine Nummer im Formular "Nummernkreis" angezeigt.

  • Die verfügbaren Nummern bei der Anlage eines Nummernkreises werden korrekt dargestellt.

  • Ein Beleg bekommt seine Nummer nur innerhalb des zugeordneten Nummernkreises.

Journal

  • Die Filterfunktionen wurden optimiert.

  • Im Journal wird als Standard der aktuelle Monat angezeigt.

  • Die Übersichtstabelle im Journal wurde um die Spalte "Fall" erweitert.

  • Der Infograph im Journal zeigt das korrekte Anfangsdatum gemäß der Auswahl an.

  • Bei der Stornobuchung über das Journal werden die Konten nicht mehr vertauscht.

  • Der PDF Export des Journals funktioniert in der vereinfachten Ansicht ohne Einschränkung.

  • In der Spalte "Haben" werden die Werte ohne negatives Vorzeichen dargestellt.

  • Buchungen von Personenkonto zu Personenkonto sind nicht mehr möglich.

Offene Posten

  • In der Tabelle wurde die Spalte "interne Belegnumnmer" hinzugefügt.

  • Beim PDF Export wird die Summe in der richtigen Spalte ausgegeben.

  • Stornierte Buchungen werden in der OP-Liste nicht angezeigt.

Steuermatrix

  • Im Formular Steuermatrix wird beim Klicken auf den Link "Steuerschlüssel" bearbeiten keine Fehlermeldung mehr angezeigt.

Debitoren/Kreditoren

  • In der Gruppe Bankverbindung im Formular Debitor/Kreditor wurde die Tabelle um die editierbare Spalte "Kontoinhaber" erweitert.

  • Die Eingabe einer Zahlungsbedingung ist keine Pflichteingabe mehr.

  • Es wurde ein Link eingefügt, über den Sie zu den offenen Posten des Kreditors/Debitors gelangen.

  • Die Felder "Kreditlimit" und "Kreditor nicht mahnen" wurden aus der GUI entfernt.

  • Über den Drill Down Button (+) können Sie zusätzliche Postleitzahlen eingeben.

Datenexport

  • Der IDEA Export funktioniert korrekt. Des Weiteren wird ein standardisiert benanntes Exportverzeichnis angelegt.

Beleg

  • Im Formular Beleg sind Eingabefelder für Skontodatum 1 und 2 sowie dem zugehörigen Skontosatz hinzugefügt.

  • Die Tabellenspalten Kostenstelle, Kostenträger und Projekt sind editierbar (über die Auswahlhilfe).

Buchen

  • Das Feld Abstimmsaldo in der Tabelle hat eine dynamische Breite, die sich mit der Größe des Betrages ändert.

  • Belege mit Zahlungsbedingung können storniert werden.

  • Sie können den Beleg nach einer Stornobuchung speichern.

  • Die Bearbeitbarkeit des Formulars wurde verbessert.

  • Der Abstimmsaldo wird bei Nettobuchungen korrekt berechnet.

Ausziffern

  • Fehler mit gelöschten Daten beim Ausziffern, wenn die Zahlungstoleranzen nicht dem Standard Skontokonto zugeordnet sind, wurden behoben.

  • Der Button "Skonto berücksichtigen" funktioniert ohne Einschränkung.

  • Fehler bei der Skontoberechnung wurden korrigiert.

  • Skonto und Zahlungstoleranzen werden im Formular "Ausziffern" korrekt angegeben

  • Wenn Sie "bereits ausgezifferte Posten rückwirkend anzeigen bis..." wählen, werden alle ausgewälten Positionen angezeigt.

Kontoblatt

  • Im Kontoblatt ist ein Link auf die Stammdaten des Kreditors/Debitors eingefügt.

Buchungsstapel

  • Die Vergabe der Belegnummer entspricht der Reihenfolge der Eingabe.

  • Die Selektion einzelner Elemente aus dem Buchungsstapel wurde verbessert.

Kontenplan

  • Sie können Tabellenfelder bearbeiten, auch wenn der Filter angewendet wird.

Hausbanken

  • Eine Hausbank, die für Lastschrifteinzug verwendet wird kann nicht gesperrt werden. Eine gesperrte Bank kann nicht für den Lastschrifteinzug verwendet werden.

Summen- und Saldenliste

  • Die Summen- und Saldenliste ist über Menü - Berichte - Summen- und Saldenliste aufzurufen.

Berichte

  • Als weitere Berichtsform können Fälle angelegt werden.