Scopevisio Online Hilfe AnlagenbuchhaltungBewegungen bei Anlagen manuell erfassen

Bewegungen bei Anlagen manuell erfassen

Neues Anlagegut eingeben

Normalerweise erfassen Sie Anlagegüter "on the fly", während Sie sie buchen. Sie können aber auch manuelle Bewegungen erfassen.

Angenommen, Sie haben eine Maschine im Wert von 4.000 Euro gekauft und möchten diese als Anlagegut erfassen.

Wählen Sie Anlagen > Anlagenverwaltung > Hinzufügen (oder tippen Sie STRG+N und wählen Sie den Menüpunkt Anlagegut anlegen).

Die Anlagenkarte öffnet sich auf dem Tab Grunddaten.

Die gelben Felder sind wie üblich Pflichtfelder. Verschiedene Eingabehilfen unterstützen Sie beim Ausfüllen des Formulars. Die Nutzungsdauer können Sie z. B. ermitteln, indem Sie auf den Link Afa-Tabellen klicken und das Anlagegut nachschlagen (siehe folgende Abbildung).

Nachdem Sie die Grunddaten ausgefüllt haben, sieht Ihr Erfassungsformular z. B. wie folgt aus:

Im unteren Formularbereich bestimmen Sie, ob die Bewegung ein Zugang, Abgang oder ein anderer Vorfall ist. Da wir ein neues Anlagegut erfassen, wählen wir Zugang.

Anschließend speichern wir das Formular über das Diskettensymbol. Automatisch wird ein Abschreibungsplan erstellt.

Das Erfassen eines Zugangs vor dem AfA-Beginn ist möglich. Vor dem AHK-Datum können allerdings weiterhin keine Zugänge erfasst werden. 

Bewegungen

Auf dem Tab Bewegungen wird angezeigt, welche Bewegungen für das Anlagegut erfasst wurden und in Zukunft anhängig sind (Abschreibungen).

Dimensionen

In diesem Tab können Sie dem Anlagegut eine Kostenstelle, einen Standort, einen Mitarbeiter und noch andere Dimensionen zuordnen.

Inventar

Auf diesem Tab erfassen Sie optional ein Foto der Maschine, ihre Seriennummer, einen Barcode und/oder eine Beschreibung.

Dokumente hochladen

Hier könnten Sie z. B. die digitale Bedienungsanleitung, ein Wartungsheft, einen Garantiebeleg oder eine technische Spezifikation hochladen.

Ereignisprotokoll

Im Ereignisprotokoll sind alle Aktionen aufgeführt, die im System mit diesem Datensatz ausgeführt wurden, einschließlich Zeitpunkt und ausführender Person.

Diese Dokumentation ist unter anderem für die Erfüllung der Vorgaben der GoBD wichtig.