Scopevisio Online-Hilfe VersionshinweiseUpdate vom 28. November 2019

Update vom 28. November 2019

Top-Neuerungen im Featureset 100 (FS100)

Wir möchten mit Ihnen unser aktuelles Featureset 100 feiern! Mit einer geballten Ladung an Neuerungen und Verbesserungen wollen wir dies zelebrieren: Neben den lange angekündigten Reisekosten hat davon besonders die Hauptfunktion Finanzen profitiert, und auch an unserer REST-API hat sich viel getan. Nehmen Sie sich Zeit für unsere Versionshinweise - es lohnt sich.

Die Reisekosten sind da!

Das Warten hat ein Ende: Mit der in Scopevisio integrierten Reisekosten-Funktion können Sie nun auch Reisekosten erfassen und abrechnen - alles aus einer Hand! 

Im Client oder aber schon von unterwegs mithilfe unserer mobilen App REISE2GO können Mitarbeiter die Reise erfassen und die entsprechenden Belege hochladen. Mit dem Einreichen gelangt die Reisekostenabrechnung direkt ins Rechnungseingangsbuch und durchläuft von dort aus die entsprechend definierten Freigabeprozesse. So ist eine zeitnahe Erstattung gewährleistet. Gesetzlich vorgegebene Pauschalen sind bereits berücksichtigt und systemseitig hinterlegt.

Um das Feature "Reisekosten" optimal nutzen zu können, haben wir unsere Platzhalterliste erweitert. Eine vollständige Übersicht dazu finden Sie hier, wo Sie auch gezielt mit Strg+F nach "Reisekosten" suchen können.

So erleichert Ihnen Scopevisio die Arbeit nicht nur, sondern wird sich demnächst auch flexibel an Ihre Vorgaben durch Modifizierung der Pauschalen anpassen können. An dieser Funktionalität arbeiten wir und werden sie in einem der nächsten Featuresets umsetzen.

Um das neue Feature in der Anwendung unter "Aktivitäten" bzw. in der App korrekt nutzen zu können, sind ein paar Einstellungen zu beachten. Lesen Sie daher unbedingt die ausführliche Beschreibung Reisekosten: Rechte und Einstellungen. Weitere Artikel erklären im Detail, wie Sie Ihre Reisekosten mit Scopevisio oder in REISE2GO erfassen.

Automatischer Eingang von Lieferantenrechnungen aus Webportalen im Rebu

Dank der Anbindung durch unsere OpenScope REST-API an den Cloud-Dienstleister invoicefetcher können Sie sich mit Scopevisio den manuellen Abruf Ihrer Rechnungen aus Webportalen ersparen. Einmal konfiguriert, holt dieser Dienst Ihre Belege automatisch für Sie ab und leitet sie direkt in Ihr Rechnungseingangsbuch weiter. Eine Anleitung für die Verknüpfung mit invoicefetcher finden Sie hier.
Finanzen > Rebu > Rechnungserfassung

Benutzeroberfläche (GUI)

Das neue Menüband als Standardeinstellung

Lange haben wir darauf hingewiesen, mit diesem Featureset wird es umgesetzt: Das neue Menüband wird zur Standardansicht. Unwiderruflich ist diese Einstellung jedoch nicht - noch haben Sie die Möglichkeit, über den Schalter oben rechts zum alten Menübaum zurückzukehren. Allerdings wird dieser in absehbarer Zeit, voraussichtlich im Januar 2020, dann wirklich der Vergangenheit angehören. Über die neue Benutzeroberfläche informieren wir Sie hier.

Eine Zwischenlösung als kleiner Tipp für diejenigen, die sich noch etwas schwertun mit der Umstellung: Ein Rechtsklick in die freie Fläche neben dem Funktionsaufruf "Arbeitsplatz" bietet den Unterpunkt "Menü" an, was den gewohnten Menübaum links aufklappen lässt. Beim Wiederein- und nächsten Aufklappen ist diese Randspalte dann nur noch mit Inhalten aus "Arbeitsplatz" belegt.

Weitere Neuerungen

Aufgaben

Erweiterung der Wiederholungsintervalle in Wiederkehrenden Aufgaben

Scopevisio unterstützt Sie dabei, Ihre unternehmensinternen Prozesse detaillgetreu abzubilden: Legen Sie wiederkehrende Aufgaben wie z.B. Wartungsarbeiten jetzt noch individueller an, als bisher, indem Sie die Möglichkeit nutzen, das Intervall auf alle x Tage/Wochen/Monate/Jahre einzustellen.
Aufgaben > Wiederkehrende Aufgaben

Organisation

E-Mail direkt zu Kontakten, Projekten und Aufgaben hinzufügen

In oben genannte Formulare haben wir jetzt ein Feld eingebaut, das Ihnen im Geschäftsobjekt E-Mail erlaubt, E-Mails direkt per drag-n-drop oder Upload hinzuzufügen. Einfacher kann man strukturiertes Arbeiten kaum gestalten!
Organisation > Kontakte/Aufgaben; Projekte > Projekte

Schnellaufruf Organigramm

Das Organigramm Ihres Unternehmens ist jetzt nur noch einen Klick entfernt im Menüband zu finden:
Organisation > Organigramm

Projekte

Statusspaltenfilter in Aufgaben und Tätigkeiten von Projekten 

Keine wiederholten Filtereingaben mehr - Ihre Einstellungen zur Spalte "Status" in den Geschäftsobjekten Aufgaben und Tätigkeiten für Projekte werden pro Benutzer beibehalten und beim Öffnen des Formulares angewandt.
Projekte > Projekte

Neue Mehrfachfilter in Kundenprojekten-Übersicht 

Individuellere Filtermöglichkeiten bieten wir Ihnen mit den neuen Mehrfachfiltern auf die Spalten Projektrolle, -Status, - Phase, Arbeitstage, Zeiterfassung in, Fakturierbar und Lead Transfer -> Interessent.
Projekte > Kundenprojekte

Finanzen

Export Rechnungseingangsbuch

Im neuen Menüpunkt "Rechnungsexport" unterhalb des Rebus können Sie nicht nur festlegen, welche Rechnungen Sie mit welchen Einstellungen exportieren möchten, sondern es wird Ihnen auch angezeigt, welche Filter angewandt worden sind. Der Export erfolgt dann im Datev-Format in der Konto/Gegenkonto-Darstellung.
Finanzen > Rebu > Rechnungsexport

Dublettenerkennung im Rebu

Aus Versehen zweimal dieselbe Rechnung ins Rechnungseingangsbuch gezogen? Modifizieren Sie die Einstellungen zur Dublettenerkennung so, wie detailliert Sie darauf aufmerksam gemacht werden möchten.
Systemmenü > Buchhaltung verwalten > Einstellungen Rechnungseingang

Stornierung nicht gebuchter Kassenblätter 

Was tun mit fehlerhaften, geschlossenen, aber noch nicht gebuchten Kassenblättern? Ganz einfach: stornieren. Folgen Sie unten beschreibenem Pfad, wählen Sie das entsprechende Kassenblatt aus und klicken Sie auf "Ungebuchtes Kassenblatt stornieren".
Finanzen > Kassen > Kassenübersicht > Abgeschlossene Blätter

Blättern durch Dauerbuchungen 

Aus der Übersicht der Dauerbuchungspläne kommend können Sie nun ganz einfach aus einem geöffneten Plan heraus mit Vor- und Zurückpfeilen oben rechts durch alle Pläne blättern und bekommen die jeweiligen Details angezeigt.
Finanzen > Buchungen > Dauerbuchungen

Mehr Funktionalität in Zahlungslisten 

Welchen Rechnungskreisen Ihre Offenen Posten und Zahlungslisten zugeordnet sind, sehen Sie, indem Sie sich diese neue Spalte einblenden und danach filtern.
Die in den Offenen Posten eingestellte Zeilendarstellung pro Seite wird nun auch in den Zahlungslisten übernommen.
Der neu hinzugekommene Button "Alle gefilterten hinzufügen" fügt unabhängig von den per Häkchen markierten Posten alle Posten aller Seiten zur Zahlungsliste hinzu, die durch eine Filtereinstellung ausgewählt worden sind. Wollen Sie nur die markierten Posten in die Zahlungsliste übernehmen, klicken Sie wie bisher direkt auf den Button "Offene Posten zu Zahlungsliste hinzufügen".
Finanzen > Zahlläufe

Überprüfung von IBAN und passender SWIFT-BIC  

Auf eventuelle Diskrepanzen zwischen IBAN und BIC macht Sie Scopevisio jetzt aufmerksam, wenn Sie eine BIC überschreiben, die bei der Eingabe einer IBAN automatisch erzeugt wurde - Sie entscheiden dann, wie Sie damit umgehen wollen.
Finanzen > Verbindlichkeiten > Debitoren/Kreditoren/Hausbanken

Umbenennung im Anlagespiegel 

Zwei kleine Änderungen bei der Benennung von Afa-Datum und Afa kumuliert Anfang: die beiden heißen jetzt Afa-Startdatum und Afa kumuliert Beginn.
Finanzen > Anlagen > Anlagespiegel

Kombinierte Tabelle zur Verprobung von Umsatzsteuer und Vorsteuer 

Eine neue kombinierte Tabelle zur Verprobung von Vor- und Umsatzsteuer wurde im Geschäftsobjekt "Vor- und Umsatzsteuer kombiniert" hinzugefügt.
Finanzen > Berichte > Buchhaltung > Umsatzsteuer > Umsatzsteuerverprobung (Erweitert)

Kassennummernkreis interner Belegnummern individuell konfigurieren 

In den Einstellungen der verschiedenen Kassen existiert nun der Punkt "Nummernkreis bearbeiten", unter dem Sie Ihre interne Belegnummer individuell konfigurieren können.
Finanzen > Kassen > Kassenübersicht > Einstellungen

Informationsaustausch zwischen Kunden- und Debitorenbetreuer 

Kunden- und Debitorenbetreuer können sich ganz bequem Informationen zukommen lassen, die am betreffenden Kontakt hängen und beiden Seiten zugänglich sind. Der Kundenbetreuer gibt seine Anmerkungen direkt bei Belegerstellung im Feld "Informationen für Debitorenbetreuer" ein, der Debitorenbetreuer liest diese im Feld "Informationen vom Kundenbetreuer" in der Kontaktakte in der Rolle "Debitor" mit.
Finanzen > Forderungen > Debitoren

Neues Datenfeld "Kreditorenbetreuer" 

In den Angaben zum Kreditor können Sie analog zum Debitorenbetreuer einen Kreditorenbetreuer bestimmen. Zuständigkeiten sind so schnell geklärt.
Finanzen > Verbindlichkeiten > Kreditoren

Neues Hauptfunktionselement Controlling 

An die Formulare "Kostenrechnung" und "Pivot Analyse" kommen Sie nun direkt über die erste Ebene des Menübandes. Beides finden Sie unter dem neuen Hauptfunktionselement "Controlling" wieder.
Finanzen > Controlling

Business Intelligence: Zentraler Zugriff auf Controlling-Berichte 

Kein Hin- und Herspringen zwischen Anwendungen, kein langes Suchen nach Bookmarks mehr! Scopevisio gewährt Ihnen jetzt direkten Zugriff auf Ihre mit BI erstellten Controlling-Berichte - übersichtlich und zentral. Hinterlegen Sie sie im Formular Business Intelligence, können Sie mit einem Klick den betreffenden Bericht aus Scopevisio heraus öffnen. Erfahren Sie hier, wie Sie die nötigen Einstellungen dafür machen.
Finanzen > Berichte > BI Berichte

Sonstiges

Die Schriftarten Bryant Condensed und DIN Next LT Pro werden jetzt ebenfalls unterstützt.

API

An der API tut sich was:

Im Endpoint /kreditorAccounts wird die Zahlart ausgegeben.

Die folgenden Endpoints ermöglichen den Abruf von Positionen in Wiederkehrenden Rechnungen:

  • POST /recurringinvoices
  • GET /recurringinvoice/{number}
  • GET /recurringinvoice/{number}/positions

Im Endpoint /debitoraccounts werden die Zahlungsbedingungen mit den folgenden Feldern ausgegeben:

  • Zahlungsbedingung
  • Skontofrist1
  • Skontosatz1
  • Skontofrist2
  • Skontosatz2
  • Fälligkeit

Bankverbindungen von Personenkonten können abgerufen werden über die neuen Endpoints

  • GET /debitoraccounts/{accountNumber}/bankConnections
  • GET /kreditoraccounts/{accountNumber}/bankConnections
  • POST /debitoraccounts/{accountNumber}/bankConnection/new
  • POST /kreditoraccounts/{accountNumber}/bankConnection/new

Über den neuen Endpoint DELETE contact/{masterIdOrLegacyNumber} können Kontakte entfernt werden, denen keine Belege zugeordnet sind.

Über POST und PUT /users ist das Anlegen bzw. Ändern von Teamworkbenutzern mit den gewünschten Rollen pro Gesellschaft möglich. GET /users liefert die jeweiligen Teamwork-Rollen.

Die Felder Straße = street1-6, Postleitzahl = postcode1-6, Zahlungsart = paymentTypeName, Stadt = city1-6, Land = country1-6, Email = email2-6, Bundesland = federalState1-6, Adresszeile/Zustellungsanweisung = addressExtra1-6 sind zu den endpoints POST contact/new und POST contact/{id} hinzugekommen.

Zum Buchen von Ausgangsrechnungen und Gutschriften wurden die Endpoints
POST /outgoinginvoice/{number}/post und POST /credit/{number}/post hinzugefügt.

Der Import von Personenkonten über die Webservices POST/createdebitor, POST /createkreditor wurde um die folgenden Datenfelder ergänzt:

  • Steuerkennzeichen
  • IBAN
  • SWIFT-BIC
  • Kreditinstitut
  • Zahlungsbedingung
  • Zahlungsart
  • Kundengruppe

Für Personenkonten sind neue Endpoints hinzugefügt worden:

  • POST /paymentterm/new   
  • GET /paymentterms
  • GET /paymentterm/{id}   
  • POST /paymentterm/{id}  
  • POST /debitoraccounts/{accountNumber}  
  • POST /kreditoraccounts/{accountNumber}

Um neue Felder erweitert wurden die Endpoints:

  • POST /creadedebitor 
  • POST /createkreditor

Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Dokumentation.